April 2018

Die Saison 2018 hat im April einen Turbostart hingelegt mit mehr Sonnenstunden als je zuvor und wir sind gut beschäftigt mit allem was ansteht. Wir pflanzen, säen, jäten, geizen Tomaten, legen Beete an, lüften, wickeln schnüre, bewässern vorsichtig, ernten und wieder von vorne!  Die Anteile sind noch sehr grün doch es gibt schon die ersten zarten Kohlrabi und rote Beete, was ohne die Gewächshäuser unmöglich wäre.

Ende April ist DIE Zeit für zartes Blattgemüse wie Rucola und Senfsalate.
Frisch geerntete Kohlrabi

Es ist toll für mich zu erleben wie viele von unserer Arbeit überzeugte Menschen dieses Projekt anzieht und ich bin dankbar für alle die mit solchem Einsatz ehrenamtlich helfen. Zu sehen wie viele Herbizide im April auf die umliegenden Äcker gespritzt werden macht mir aufs neue klar: Wir brauchen mehr kleine und vielfältige Biobetriebe überall. Vor allem braucht es aber junge Menschen die sich für die Arbeit in der Landwirtschaft begeistern und ich denke wir legen da gute Grundsteine für die Region rund um Weinheim. Das macht mich stolz!

Die erste Freilandernte mit Silke, Barbara, Melle und Damaris
Die Bienen sind da!
Klaus sucht nach der Königin.
Salate und Sellerie, Mangold, Bandzwiebeln, Lauch.
Der Tomatenwahnsinn geht los!
Im Garten laufen die Karotten und Pastinaken gut auf.

Grüne Grüße,

Felix