Apfelernte

Auf unserer Streuobstwiese, die wir in diesem Jahr neu dazu bekommen haben, konnten wir neben Mirabellen und Pflaumen nun auch Äpfel ernten. Viele Apfelbäume haben bereits im August deutliche Unterschiede im Aussehen und Geschmack gezeigt.

Ab Mitte September konnten dann auch die ersten Äpfel geerntet werden. Jeden Freitag haben sich dazu Freiwillige getroffen und für die Samstags- und Mittwochsabholung Äpfel gepflückt. Da wir die Sorten nicht kannten, mussten viele Äpfel vorher probiert werden. Danke an die vielen unterschiedlichen Helfer, die jeden Freitag in ausreichender Anzahl da waren und die Ernte ermöglicht haben.

Im nächsten Jahr werden wir sicherlich die Reifepunkte der einzelnen Sorten noch besser treffen und können uns über noch größere Ernten freuen. In diesem Frühjahr wurden viele Bäume stark zurückgeschnitten und dadurch sind einige Fruchtäste auf der Strecke geblieben.

Am Sonntag, den 14.10., haben wir dann den Großteil der Äpfelbäume abgeerntet. Dank tatkräftiger Unterstützung bei der Ernte hatten wir an dem Sonntag innerhalb kürzester Zeit ca. 800kg Äpfel gesammelt. An dem darauf folgenden Samstag haben wird diese zu Apfelsaft gepresst. Der Saft konnte direkt auf unserem Erntefest in der Gärtnerei getrunken und mitgenommen werden.

Die Äpfel der letzten drei Bäume haben wir dann am Freitag den 25.10.2019 geerntet. Dabei waren mittlerweile die Schafe wieder auf der Streuobstwiese. Interessiert wurden wir von den Schafen beobachtet und wenn niemand hingeschaut hat, kam die Herde näher und machte sich über die frisch gepflückten Apfel her. Anscheinend ist schön angerichtetes Obst in Kisten auch für Tiere interessanter, als das auf dem Boden verstreute Fallobst.

Kommentare sind geschlossen.