Oktober 2018

Gemüse im Oktober

Im Oktober ernten wir  den ersten Knollensellerie, Lauch, die letzten Tomaten, und viele verschiedene bunte Salate. Die Grünkohl Saison beginnt und die gewellten Blätter sind wohl das gesündeste Gemüse, das es gibt.

Melle bei der Feldsalaternte
Feldsalat “Elan“
Warmes Wetter für mitte Oktober

Kompost und “No Dig“ Workshop

Kompost kann aus jedem organischen Material hergestellt werden. Wir verwenden in der Gärtnerei gut verrottetes Material aus Grünschnitt und Bioabfall, und Rindermist. Sonst nichts!

Im nächsten Jahr wollen wir unseren eigenen Kompost verwenden.

Ganz nach dem Vorbild eines Waldes , wo alle Blätter und anderes Material im späten Herbst auf dem Boden landen, mulchen wir die Beete sobald sie abgeerntet werden, mit einer dünnen Schicht Kompost.  Große und kleine Bodenlebewesen sind jetzt hungrig und arbeiten das Material langsam in tiefere Bodenschichten ein.

Bei anlegen der neuen Beete im April mulchen wir einmalig mit einer großen Menge Kompost und an Stellen mit vielen mehrjährigen Unkräutern zusätzlich mit Kartonage. So erhalten wir schnell weitgehend unkrautfreie Beete mit mit fruchtbarem Boden. In Folgejahren wir der Boden nie gewendet oder bearbeitet.
Im Garten haben wir nach 3 Saisons in denen wir mit Kompost arbeiten einen sehr fruchtbaren Boden mit vielen Regenwurmgängen.

Wer mehr zum intensiven Gemüsebau ohne jegliche Bodenbearbeitung erfahren möchte (No Dig) sollte zu unserem Workshop mit Charles Dowding am 3. Dezember in der Villa Titiania kommen.  Die enge Zusammenarbeit mit Charles und Steph hat mich sehr geprägt und mir bedeutet es viel die beiden bei uns begrüßen zu können!

Viele Informationen und Bilder gibt es unter www.charlesdowding.co.uk .

Wir kompostieren alle Gartenabfälle, Unkräuter, Holz, und Mist. Dabei entstehen Temperaturen von 60 Grad und mehr.
Sellerie “Monarch“ schwillt an
Rucola und Asiasalat endlich ohne Erdflöhe

Gewächshaus und Folientunnel anbau

Wer im Winter und zeitigen Frühjahr Gemüse ernten will muss die Pflanzen vor den äußeren Witterungsbedingungen schützen. Es ist nicht so sehr der Temperaturunterschied aber viel mehr der Schutz vor starkem Regen und Wind der winterharte Gemüse wie Spinat, Mangold, Bundzwiebeln, Grünkohl, Salat und Karotten (langsam..) weiterwachsen lässt.

Die Sommerkulturen wie Tomaten, Paprika und Auberginen sind komplett geräumt. Zusammen mit Melle, Silke und Ursel pflanzen wir die letzten Jungpflanzen der Saison und die beiden Gewächshäuser sind wieder gefüllt.
August Aussaaten von Karotten und Kohlrabi für die Winterernte im Garten können ab Dezember geerntet werden.
Karotten Tunnel Nr. 2 im Garten

Bis bald und alles Liebe,

Felix